Die Geschichte der Turn- und Sportunion Pfaffstätten von 1948 bis heute
 
Als unpolitisches Sammellager der Turn- und sportbegeisterten Jugend auf der Grundlage des christlichen Gedankengutes, hatte sich bald nach Kriegsende die Pfaffstättner Turn- und Sportunion formiert (Originaltext aus der Chronik der Sportunion Paffstätten).
Am 18. Juni 1948, dem Geburtstag unseres Vereines, wurde die Gründung der Turn- und Sportunion Pfaffstätten mit Obmann Anton Schützl und dem Turnwart Alois Bischof beschlossen. Die Gründungshauptversammlung selbst fand am 21. August 1948 im Gasthaus Wolf bei Anwesenheit von 14 Männern und 16 Frauen statt. Nach der Hauptversammlung ging es an den praktischen Turnbetrieb, der bald im Turnsaal und im Hof der Volksschule Pfaffstätten aufgenommen wurde. Zur Finanzierung der notwendigen Sportgeräte wurden viele Aktivitäten wie der Turnerball oder die Turner Weihnachtsfeiern durchgeführt. Durch das Engagement seiner Mitglieder wurde die Union Pfaffstätten bald zu einem nicht zu übersehenden Faktor im Turnbetrieb Niederösterreichs.
 
Für den Verein war und ist Kinder- und Jugendarbeit bis heute von größter Bedeutung, was viele hervorragende Plätze bei Kinder- und Jugendmeisterschaften bezeugen. Zu den erfolgreichsten Wettkämpfern und Wettkämpferinnen zählen Helga Kainz, Hans Koller, Gottfried Wilfling, Hermann Jaluschka, Anton Kernbichler und Anton und Alois Schützl. Die größten Erfolge feierte die Sportunion 1957 als sie Niederösterreichischer Landesmeister im Geräteturnen für Mannschaften wurde. Im selben Jahr wurde Anton Kernbichler Niederösterreichischer Jugendmeister im Geräteturnen. Unter anderem auf Grund dieser Erfolge und der besonders erfolgreichen Vereinsarbeit komponierte Hans Österreicher 1952 den Pfaffstättner Turnermarsch.
 
Die Sportunion Pfaffstätten zeichnete sich durch die Jahre hindurch als Veranstalter vieler Festivitäten aus. Ein erster Meilenstein in der Geschichte der Sportunion war das 10-jährige Bestandsfest mit der feierlichen Weihe und Eröffnung des neuen Turnplatzes mitten im Weingebiet an der Franz Josefstraße, das mit einem Festschauturnen einen würdigen Höhepunkt fand. Das 20-jährige Bestandsfest fand am 16. Juni 1968 mit einer feierlichen Feldmesse am Vormittag und einem Schauturnen am Nachmittag statt. Bereits 1970 wurde durch unseren Präsidenten Albin Schwarz eine Leichtathletik Abteilung gegründet. Seit diesem Jahr gelangt alljährlich auf unserem Turnplatz der Pfingstmontag Leichtathletik Tag zur Austragung. 1978 konnte die Union Pfaffstätten ihr dreißigjähriges Bestehen im Dienste der Kinder und Jugend von Pfaffstätten feiern. In diesem Jahr wurde auch die Sektion Tennis gegründet. Mit dem Bau von 4 Sandplätzen und dem Bau des Klubhauses in der Johann Höslgasse wurden dem Verein wichtige Impulse gegeben.
Die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestandsfest am 18. Juni 1988 waren besonders gelungen. Sie begannen bereits am Samstag um 15 Uhr am Unionsplatz in der Franz Josephstraße mit einem Einmarsch der Turnerinnen und Turner. Ein Auszug aus dem Bericht der Badener Zeitung: Bei strahlendem Wetter feierte die Turn- und Sportunion ihren 40 jährigen Bestand. Zurzeit zählt der Turnverein ca. 300 Mitglieder die sich in den Disziplinen Tennis, Leichtathletik Turnen und Wandern betätigen. Ein breites Spektrum aller Könnens und Altersstufen wurde bei der Festveranstaltung gezeigt. Sportlicher Höhepunkt war aber eindeutig der Wettkampf der Prominenten aus der Politik, den örtlichen Vereinen, der Hauerschaft sowie der Wirtschaft. Bei diesem Mehrkampfmeeting in den Disziplinen Händeschütteln, Pendelstaffel, Sackhüpfen, und Grasskilauf gab es nur Sieger. Den Abschluss bildete eine Rhythmische Feldmesse am Sonntag, gestaltet von den Kindern der Sportunion.
Am 6. und 7. Juni 1998 feierte die Sportunion ihr 50-jähriges Bestandsjubiläum. Am 6. Juni wurde im Rahmen ’50 Jahre’ Sportunion’ ein Kleinfeldfußballturnier, ein Volleyballturnier und Orientierungslauf durchgeführt. Die eigentliche Festveranstaltung begann am Sonntag den 7. Juni mit einer Feldmesse mit rhythmischer Untermalung durch die Sportunionskinder und anschließender Festsitzung. Nachmittag zeigte die Sportunion einen reichhaltigen Ausschnitt aus ihrem Turnprogramm. Durch die Errichtung eines Festzeltes mit Bewirtung konnte das Jubiläum an beiden Tagen gebührend gefeiert werden.
 
Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Sportunion war der Klubhausneubau mit der Neuerrichtung der Sportanlage in der Franz Josephstraße. Am Sonntag den 18. Juli 2004 wurde nach 5-jähriger Bauzeit das Klubhaus mit der dazugehörigen Sportanlage feierlich eröffnet. Zusätzlich feierte der Union Tennisklub sein 25 jähriges Jubiläum. Als Ehrengäste konnte unser Präsident Albin Schwarz Frau Landeshauptmann-Stellvertreter und Präsidentin der Österreichischen Sportunion Liese Prokop, die Vizepräsidentin der Sportunion Niederösterreich Frau Hofrat Mag. Julika Ullmann, den Abgeordneten zum Nationalrat und Bürgermeister der Marktgemeinde Pfaffstätten Herrn Christoph Kainz, sowie von der Niederösterreichischen Landesregierung Herrn Hofrat Dr. Ludwig Binder begrüßen. Mit einem Festgottesdienst, künstlerisch mitgestaltet vom  Jugendchor unter der Leitung von Herrn Mag. Leopold Tesarek und nach der Segnung der Sportanlage durch Pater Josef wurde die Sportanlage eröffnet. Würdig gefeiert wurde dieses Ereignis mit einem Unionsheurigen und anschließendem Sommernachtsfest.
Die Kosten für diese beeindruckende Sportanlage und das Klubhaus welche ohne Fremdfinanzierung errichtet wurde, betrugen 222.327,00 EURO (3,06 Millionen Schilling), wobei in das Klubhaus 126.745,00 Euro investiert wurden. In die Außensportplätze, bestehend aus einem Beach Volleyball Platz, einer Kugelstoßanlage, einer Weitsprunganlage, einem Rasenspielfeld und eine dreibahnige 60 Meter Tartan Laufbahn, wurden 95.582,00 EURO investiert. Die Eigenleistungen der Mitglieder an der Errichtung der Sportanlagen und des Klubhauses wurden auf circa 3000 Stunden geschätzt. Nochmals herzlichen Dank von dieser Stelle aus.

Am 7. und 8. Juni feierte die Sportunion ihr 60-jähriges Bestandsjubiläum. Mit diversen sportlichen Aktivitäten und einem Sommernachtsfest wurde der 60-er eingeleitet. Am Sonntag nach einer feierlichen Feldmesse wurden Ehrungen und Auszeichnungen an verdiente Funktionäre und Sportler verliehen. 
  
Rückblickend können wir alle auf diese imposante Entwicklung unserer Sportunion gemeinsam mit den Funktionären, Mitgliedern und Ihnen, liebe Einwohner der Marktgemeinde Pfaffstätten, stolz sein, denn ohne Ihre tatkräftige und finanzielle  Mithilfe wäre dies alles nicht möglich gewesen.
 
Alfred Vogelmayer
Vizepräsident der Sportunion Pfaffstätten